Uns tut es nicht weh, Dir ein Tattoo zu stechen!
Sei bereit für Dein nächstes Tattoo-Erlebnis, wir sind es...

Tattoo Pflege

Dein Tattoo ist fertig oder noch in der Entstehung und Du willst noch einmal nachlesen wie es zu pflegen ist? Dazu haben wir hier noch mal das Wichtigste für Dich zusammengefasst.

Vorab: es ist wichtig, dass Du richtig pflegst. Bei falscher oder nachlässiger Pflege kann es zu Komplikationen sowie zu einer verzögerten Wundheilung kommen.

Den Folienverband, der Dir nach dem Tätowieren angebracht wurde, lässt Du bitte für 6 bis 8 stunden auf der Haut. 

Nachdem Du die Folie entfernt hast, wird Dein neues Tattoo von einer Schicht aus Vaseline, Wundwasser und eventuell etwas Blut bedeckt sein, die Du mit warmen Wasser vorsichtig aber vollständig runter wäschst. 

Anschließend lässt Du Dein Tattoo lufttrocknen oder tupfst es vorsichtig mit einem sauberen fusselfreien Tuch z.b. Küchenrolle ab.

Ab jetzt heißt es cremen, cremen, cremen. Mehrmals täglich dünn, so dass das Tattoo immer leicht fettig gehalten wird und nicht austrocknet. Wichtig dabei ist, dass Deine Hände sauber sind! Daher, vor dem Cremen immer gründlich Hände waschen. Als Creme empfehlen wir Dir die Pegasus Tattoo Creme aus der Apotheke.


Was Du sonst noch beachten solltest:

  • Nicht an der Tätowierung kratzen, pulen o. Ä.
  • Falls sich Wundschorf bildet, bitte nicht ablösen
  • Kein Schmutz in die Wunde bringen
  • Baden und langes Duschen vermeiden
  • Kein Duschgel auf das frische Tattoo bringen
  • Keine scheuernde oder fusselnde Kleidung tragen
  • Vorsichtig beim Sport
  • Keiner direkten Sonne aussetzen oder ins Solarium gehen
  • Nicht schwimmen oder in die Sauna gehen

 

Nach 4 bis 6 Wochen ist Dein Tattoo in der Regel soweit abgeheilt, dass Du es nicht mehr besonders pflegen musst. Solltest Du dennoch Fragen haben, kannst du uns jederzeit gerne kontaktieren oder vorbeikommen. 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram